Kaffee gilt in unserer Gesellschaft als DER Wachmacher schlecht hin. Doch es gibt eine Vielzahl an Alternativen, die uns helfen können gesund und wach durch den Tag zu kommen.

Wir möchten euch in diesem Artikel ein paar dieser natürlichen Wachmacher zeigen, die euch am Morgen ideal in den Tag starten lassen und auch im Laufe des Tages einen echten „Hallo-Wach-Kick“ verschaffen können.

Diese 7 natürlichen halten euch wach, fit und vital

Wasser

Unabhängig von den folgenden Tipps solltet ihr über den Tag darauf achten, dass ihr ausreichend Wasser trinkt. Der Grund: Wenn euer Körper nicht ausreichend mit Flüssigkeit versorgt wird, schaltet er in eine Art Ruhemodus. Die Folge: Wir fühlen uns schlapp und müde. Am besten trinkt ihr direkt morgens ein Glas Wasser und achtet darauf mindestens zwei Liter Wasser am Tag zu trinken.

Schwarzer oder Grüner Tee

Eine der naheliegendsten Alternativen zum Kaffee ist Schwarzer oder auch Grüner Tee. Beide Teevarianten enthalten – wie auch Kaffee – Koffein. Der Vorteil von Tee gegenüber Kaffee: Durch die im Tee enthaltenen Gerbstoffe bindet das Koffein und gibt es nach und nach über einen längeren Zeitraum an unseren Körper ab. Konkret bedeutet dies, dass die Wirkung des Koffeins aus schwarzem bzw. grünem Tee etwas später einsetzt, dafür jedoch länger über den Tag wirkt.

Zum Grünen Tee
Zum Schwarzen Tee

 

 

Matcha-Tee

Bei dem beliebten Matcha-Tee handelt es sich um einen grünen Tee, der aus pulverisierten Grünteeblättern hergestellt wird. Das Besondere: Beim Trinken von Matcha-Tee nehmen wir die pulverisierten Blätter komplett zu uns. Dadurch nehmen wir weitere wichtige Vitamine, Bitterstoffe, Mineralstoffe und Spurenelemente auf.

Zum Wachmacher wird der Matcha-Tee aufgrund des enthaltenen Koffeins. Und davon hat der Matcha-Tee reichlich. Je nach Sorte und Menge kann der Koffeingehalt durchaus bei etwas über 250mg pro Portion liegen. Zum Vergleich: Bei einer Tasse Robusta Filterkaffee liegt der Koffeingehalt bei etwa 115mg.

Dabei wird das im Matcha enthaltene Koffein – ähnlich wie bei Tee – anders als das Koffein im Kaffee: Die Wirkung setzt langsamer ein als beim Kaffee, hält jedoch deutlich länger an. Ein weiterer positiver Effekt des Matcha: Die häufig vom Kaffee trinken kommende Kaffee-Nervosität bleibt beim Matcha aus. Stattdessen steigert der Tee unsere Konzentrationsfähigkeit.

Tipp: Wem der Tee in seiner traditionellen Form nicht zusagt, sollte unbedingt einmal einen Matcha-Latte probieren. Dazu einfach eine leckere Pflanzenmilch aufschlagen und den fertigen, heißen Matcha Tee langsam in die Milch gießen.

Zum Matcha Tee

 

Vitamin C

Vitamin C kurbelt unseren Stoffwechsel an und kann unserem Körper einen echten Energie-Schub verpassen, so dass wir uns (wieder) wach und fit fühlen.

Um unseren Körper mit der nötigen Portion Vitamin C zu versorgen, gibt es viele verschiedene Varianten: Wie wäre es zum Frühstück zum Beispiel mit einem leckeren, frisch gepressten Orangensaft statt der heißen Tasse Kaffee? Auch die Zugabe von Goji-Beeren zum morgendlichen Frühstücksmüsli ist eine einfache Möglichkeit den Körper schon zu Beginn des Tages mit wichtigen Nährstoffen und Vitaminen zu versorgen.

Sollte die Müdigkeit zum Nachmittag einsetzen hilft auch eine heiße Zitrone. Dazu am besten einfach den Saft einer Zitrone auspressen und mit heißem Wasser in einer Tasse aufgießen. Wem das zu sauer ist, dem empfohlen wir einen Löffel wohlschmeckenden Honig mit in die Tasse zu geben.

Wer viel unterwegs ist oder sich im Büro am Tag in vielen Meetings wiederfindet sollte ebenfalls etwas für seien Vitamin C Haushalt unternehmen. Für diesen Zweck bieten sich neben Lutschtabletten mit Acerola oder Zitrusfrüchten auch hochwertige Nahrungsergänzungsmittel wie beispielsweise unser Vitamin C 1000 Ester an.

Ingwer

Ingwer ist eine echte Power-Wurzel mit vielen positiven Eigenschaften: Sie wirkt unter anderem entzündungshemmend, hilft bei Übelkeit, bringt unsere Verdauung in Schwung und regt den Kreislauf an. Gepaart mit der Schärfe des Ingwers hat die Müdigkeit hat hier keine Chance mehr!

Einsteigern, denen der Ingwer etwas zu scharf ist empfehlen wir einfach sich zum Frühstück ein fingerbreites Stück Ingwer in einen Smoothie eurer Wahl zu mixen. Für diejenigen unter euch, die den frisch-scharfen Ingwer Geschmack lieben empfehlen wir zum Frühstück einen Ingwer Shot und über den Tag verteilt Ingwer-Wasser zu trinken.

Für einen schnellen Ingwer Shot püriert ihr einen halben Apfel sowie den Saft einer Orange mit einem ca. 5 cm großen Stück Ingwer. Wer noch einen extra Kick zum morgen benötigt kann auch noch eine Messerspitze Cayennepfeffer oder alternativ etwas Chili dazugeben. Die Kombination aus den positiven Wirkstoffen des Ingwers, dem Vitamin C sowie der Schärfe sorgt für einen absoluten Kickstart in den Tag.

Für das Ingwer-Wasser nehmt ihr einfach ein ca. 2 cm großes Stück Ingwer und schneidet den Ingwer in kleine Scheiben. Die Scheiben müssen nun nur noch mit 1 Liter kochendem Wasser übergossen werden. Sobald das Ingwer Wasser etwas abgekühlt ist, kann es über den ganzen Tag getrunken werden. Bei Bedarf könnt ihr auch immer wieder Wasser nachfüllen, wobei der Geschmack in diesem Fall langsam aber sicher abnehmen wird.

Zum Ingwer

 

Hanfsamen oder Chiasamen

Wer sein Frühstück morgens mit Hanfsamen oder Chiasamen aufpeppt, sorgt durch die in den Samen enthaltenen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren das unser Gehirn besser durchblutet und angeregt wird. Die Folge: Wir fühlen uns im Laufe des Tages wacher und leistungsfähiger.

Zu den Hanfsamen
Zu den Chia Samen

 

Ein weiterer Tipp: Hanfsamen können auch tagsüber zwischendurch als Knabberhanf zu sich genommen werden. Vor allem die „hot & spicy“ Variante sorgt durch die enthaltene Schärfe auch zwischendurch für einen schnellen Kick.

Ätherische Öle gegen Müdigkeit

Viele von euch wissen um die beruhigende Wirkung von ätherischen Ölen. Doch mit den richtigen Ölen können wir auch den gegenteiligen Effekt hervorrufen. Vor allem frische Zitrusöle sorgen dafür, dass unsere Gehirnaktivität gesteigert wird. Zu diesem Zweck einfach ein paar Tropfen ätherisches Öl auf die Handgelenke und die Schläfe auftragen. Durch den intensiven Duft fühlen wir uns sofort frisch und vital. Als besonders geeignete Öle möchten wir Euch an dieser Stelle Rosmarin, Mandarine, Minze, Zitrone, Orange und Eukalyptus ans Herz legen.

Zu den ätherischen Ölen

 

Welche natürlichen Mittel helfen Euch durch den Tag? Was ist eure Alternative zu Kaffee? Wir würden uns freuen, wenn ihr uns ein paar Kommentare im Blog oder über die sozialen Netzwerke zukommen lasst.