Hanfsamen gehören schon seit Jahrhunderten zu den gesündesten Superfoods, die sich auf der Erde finden lassen. Dabei stehen viele Menschen den kleinen Hanfsamen im ersten Moment kritisch gegenüber. Zu Unrecht, wie spätestens dieser Beitrag zeigen sollte.

Was sind Hanfsamen?

Hanfsamen (auch bekannt unter dem Namen Hanfnüsse) sind die kleinen Samen der Hanfsamenpflanze „Cannabis sativa“. Sie haben eine leicht glänzende, olivgrüne Schutzhülle, weißes Fruchtfleisch, sind ca. 2-4mm groß und besitzen – wie auch das Hanföl aus der Cannabis sativa Pflanze – keine berauschende Wirkung.

Inhaltsstoffe von Hanfsamen

Was steckt denn nun in den Samen, dass diese als Superfood betitelt werden? Ein Blick auf die Inhaltsstoffe zeigt: Die kleinen Hanfsamen besitzen eine Vielzahl an positiven und gesunden Eigenschaften. Um nur ein paar dieser Eigenschaften zu nennen:

  • Aminosäuren
    Hanfsamen enthalten alle neun Aminosäuren die der menschliche Körper dringend benötigt, jedoch nicht selbst produzieren kann.
  • Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren
    Beide Fettsäuren werden von unserem Körper für zelluläre Prozesse verwendet. Sie fördern die Gesundheit des Herzens, sind gut für die Verdauung, unser Gehirn und unser Immunsystem.
  • Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
    Diese Fettsäuren helfen, unter anderem dabei, den schlechten Cholesterinspiegel zu senken.
  • Vitamin E, Spurenelemente, Eisen

Darüber hinaus enthalten Hanfsamen viel Eiweiß. Bereits 3 Esslöffel Hanfsamen liefern ca. 11 Gramm Eiweiß. Dabei handelt es sich um besonders hochwertiges globuläres Pflanzeneiweiß, welches sich zu 65% aus dem pflanzlichen Protein Edestin und dem Albumin zusammensetzt.

Edestin ist ein sehr seltenes und hochwertiges Pflanzenprotein. Es besitzt eine sehr starke Ähnlichkeit mit dem Blutplasma im menschlichen Körper und dient als Vorbote für Hormone, dem Hämoglobin, Enzymen und Antikörpern. Es hilft Krankheitssymptome zu unterdrücken und das körpereigene Abwehrsystem zu stärken.

Albumin hingegen reduziert im Körper freie Radikale und spielt sowohl beim Wachstum von Kindern als auch bei der Aufrechterhaltung von gesundem Körpergewebe eine wichtige Rolle.

Zu den Hanfsamen, kbA

Wirkung von Hanfsamen

Aufgrund der vielen gesunden Inhaltsstoffe ist die Liste der positiven Eigenschaften von Hanfsamen lang. Wir haben ein paar der positiven Eigenschaften und deren Nutzen für den Körper herausgestellt.

Hanfsamen für mehr Energie

Hanfsamen stellen für unseren Körper eine hervorragende Energiequelle dar. So werden durch den Verzehr unterschiedliche Körperfunktionen aktiviert und unser Stoffwechsel angekurbelt. Innere Trägheit sowie Müdigkeitserscheinungen gehören damit der Vergangenheit an.

Hanfsamen helfen beim Abnehmen

Der Verzehr von Hanfsamen bringt uns nicht nur mehr Energie. Er sorgt auch dafür, dass Heißhungerattacken und die Lust auf Kaffee, Zucker oder zuckerhaltige Getränke rapide abnehmen. Die enthaltenden Fette unterstützen außerdem die Fettverbrennung und die Ballaststoffe helfen, vermehrt Giftstoffe auszuscheiden, wodurch das Abnehmen erleichtert wird.

Hanfsamen unterstützen unser Gedächtnis

Die Inhaltsstoffe der Hanfsamen sorgen dafür, dass unser Gehirn optimal funktionieren kann. So werden die enthaltenen Omega 3 Fettsäuren über körpereigene Prozesse umgewandelt und von unserem Gehirn sowie von unserem Nervensystem als wichtiger Energielieferant genutzt. Dies verbessert nicht nur unser Gedächtnis. Auch unsere Stimmung verbessert sich dadurch merklich, so dass Symptome von Angst und Depression reduziert werden.

Hanfsamen bei zu hohem Blutdruck

Durch den regelmäßigen Verzehr von Hanfsamen werden diverse Entzündungen im Körper verringert. Die enthaltenden Phytosterole und einfachen Fettsäuren helfen zusätzlich, den Cholesterinspiegel zu senken und Plaqueablagerungen sowie schädliche Fette aus den Arterien zu entfernen. Dadurch kann der Blutdruck gesenkt und die Funktionalität des Herzkreislaufsystems verbessert werden.

Hanfsamen regulieren den Blutzucker

Hanfsamen helfen den Blutzucker natürlich zu kontrollieren. Die enthaltenden essenziellen Fette können helfen Glukose schneller in den Blutkreislauf aufzunehmen, in Energie umzuwandeln und so den Insulinspiegel zu kontrollieren. Zusätzlich steigern die in den Samen enthaltenen Ballaststoffe das Sättigungsgefühl und verringern so den Heißhunger auf Süßes.

Hanfsamen unterstützen die Verdauung

Hanfsamen sind leicht verdaulich und unterstützen zudem den Abtransport von Giftstoffen aus dem Darm. Darüber hinaus helfen Sie gegen Verdauungsstörungen, Verstopfung und Blähungen.

Ideal für Sportler: Hanfsamen fördern die Regeneration der Muskeln

Gerade Sportler kennen das Problem: Nach dem Training ist der Körper häufig übersäuert. Durch die verschiedenen Mineralien und das enthaltene Vitamin E können die Hanfsamen dabei helfen, den pH-Wert unseres Körpers wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Die Fettsäuren wirken zusätzlich entzündungshemmend und sorgen außerdem dafür, dass unsere Muskeln schneller regenerieren können.

Zum Hanf Protein Pulver

Hanfsamen erhöhen den Testosteronspiegel

Hanfsamen enthalten verschiedene Nährstoffe, welche die Funktion und Bildung von Testosteron unterstützen. Mit Hilfe des in Hanfsamen enthaltenen Magnesiums wird Testosteron von dem Bindungsprotein SHBG freigesetzt und für den Körper bioverfügbar gemacht. So wird der Testosteronspiegel im Blut erhöht und das Muskelwachstum gefördert.

Hanfsamen gegen PMS

Viele Frauen leiden jeden Monat unter den Vorboten der Monatsblutung – im Volksmund auch PMS genannt. Dazu zählen vor allem:

  • Schmerzen
  • Weinerlichkeit bis hin zu depressiven Verstimmungen
  • Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Abgeschlagenheit
  • Krämpfe, vor allem im Unterbauch
  • Übelkeit bis hin zum Erbrechen
  • Durchfall
  • Migräne
  • Heißhungerattacken oder Appetitlosigkeit

Viele, wenn nicht sogar die meisten dieser Symptome, können durch den regelmäßigen Verzehr von Hanfsamen positiv beeinflusst werden. So kann das Auftreten von PMS durch Hanfsamen häufig reduziert wenn nicht sogar komplett verhindert werden.

Einnahme von Hanfsamen

Wenn Sie von den vielen positiven Eigenschaften von Hanfsamen profitieren möchten, sollten Sie die kleinen Samen so gut es geht in Ihren Alltag und Ihre Ernährung integrieren.

  • Geben Sie 1-2 EL geschälte Hanfsamen mit in ihren Müsli oder streuen Sie sie über ihren Salat
  • Kennen Sie schon unseren Knabberhanf? Ein leckerer Snack für zwischendurch.
  • Verwenden Sie Hanfsamen bei der Herstellung von Brotaufstrichen und frischem Pesto
  • Geben Sie beim Backen von Brot oder Kuchen etwas Hanfsamen mit in den Teig.
  • Ersetzen Sie beim Backen von Pizza, Brot oder Kuchen einen Teil des Weißmehls durch gemahlene Hanfsamen.

Aus den Samen lässt sich zudem eine schmackhafte Hanfmilch herstellen. Zu diesem Zweck benötigen Sie:

  • 1 Liter Wasser
  • 100 Gramm geschälte Hanfsamen
  • 1 Prise Salz
  • Süßungsmittel wie zum Beispiel entsteinte Datteln, Kokosblütenzucker o. ä.

Die Herstellung der Hanfmilch ist kinderleicht: Geben Sie 500 ml des Wassers zusammen mit den Hanfsamen in einen leistungsstarken Mixer und mixen Sie die Samen für einige Minuten. Im Anschluss müssen Sie die Hanfmilch durch ein feines Tuch, einen feinen Wäschesack oder einen Nussmilchbeutel abseihen und gut ausdrücken. Geben Sie die Flüssigkeit im Anschluss zusammen mit dem restlichen Wasser, dem Salz und den Süßungsmitteln zurück in den Mixer und mixen Sie die Flüssigkeit erneut. Die Hanfmilch kann pur oder als Kakao getrunken und zum Backen und Kochen verwendet werden.

Hanfsamen kaufen

Sie möchten sich die positiven Eigenschaften der Hanfsamen zunutze machen? Wir bieten Ihnen in unserem Shop eine Vielzahl an passenden Produkten rund um das Thema Hanf an. So finden Sie bei uns neben Knabberhanf, Hanföl oder Hanf Protein Pulver auch geschälte Hanfsamen aus kontrolliert biologischem Anbau