Räuchern mit Kräutern

Das Räuchern mit Kräutern, Harzen oder Gewürzen ist in nahezu überall auf der Welt seit Jahrtausenden eine wichtige Tradition: Die Kelten räucherten auf ihren Hausaltären und auch im Orient entwickelte sich eine besonders starke Räucherkultur zu Ehren der Götter. Auch die amerikanischen Ureinwohner entdeckten das Räuchern um eins mit der Natur zu werden.

Wir möchten euch mit diesem Artikel zeigen, wie ihr zu Hause ganz einfach selbst mit Kräutern räuchern könnt, welche Möglichkeiten es zum Räuchern gibt und welche Kräuter sich zum Räuchern eignen.

Warum wird geräuchert

Ob aus esoterischen Gründen, Interesse an alten Bräuchen, Kulturen oder alternativer Medizin: Gründe für das Räuchern gibt es viele. Einige räuchern ihr Zuhause oder ihre Wohnung, um Veränderungen in ihrem Leben zu fördern. Andere räuchern, um die Gesundheit positiv zu beeinflussen. So wurde beispielsweise im Mittelalter viel mit Wacholder geräuchert, der eine desinfizierende und reinigende Wirkung besitzt und die Pest abwenden sollte. Ein anderer, sehr häufiger Grund für das Räuchern in den eigenen vier Wänden ist der einfache Genuss an den angenehmen Düften und die Verbesserung der Raumluft.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Duftstoffmoleküle, die wir über die Nase aufnehmen, direkt in unser Gehirn gelangen und unsere Gefühle, Stimmungen sowie unser Nervensystem beeinflussen können. Somit ist das Räuchern mit Kräutern für uns eine einfache Methode direkten Einfluss auf unser Wohlbefinden, unsere Stimmung und unsere Umgebung zu nehmen.

Wie mit Kräutern räuchern?

Es gibt einige unterschiedliche Arten wie ihr zu Hause mit Kräutern räuchern könnt. Wir möchten euch im Folgenden drei Alternativen zum „klassischen“ Räucherstäbchen zeigen.

Räuchern mit Kohle

Hierbei handelt es sich um eine sehr traditionelle Methode des Räucherns. Folgendes wird benötigt

  • Ein feuerfestes Gefäß (etwa eine Schale), welche mit Sand gefüllt ist
  • Räucherkohle
  • eine Zange
  • Kräuter zum Räuchern

Stellt zunächst sicher, dass eure mit Sand gefüllte Schale auf einem festen Untergrund steht. Im nächsten Schritt muss die Räucherkohle entzündet werden. Dies geht am einfachsten, wenn ihr die Kohle mit einer Zange in die Flamme eines Teelichtes haltet.

Wichtig: Die Räucherkohle ist meist selbst entzündend, so dass kleine Glutfunken beim Anzünden aus der Kohle springen können. Seid also beim Anzünden der Kohle besonders vorsichtig.

Zur Räucherkohle

 

Sobald die Kohle glüht, wird sie auf den Sand gelegt. Nun wartet ihr so lange bis die Kohle außen hellgrau oder besser noch komplett weiß ist. Sobald dies der Fall ist, könnt ihr die gewählten Kräuter, euer Räucherwerk, vorsichtig und in kleinen Mengen auf die Kohle legen. Eine Messerspitze reicht hier bereits aus. Ihr könnt je nach Wunsch und gewünschter Intensität immer wieder nachlegen.

Tipp: Sollten eure Kräuter zu schnell verbrennen ist die Kohle zu heiß. In diesem Fall könnt ihr etwas Sand über die Kohle streuen. So wird die Hitze gedämmt und die Kräuter können langsamer verbrennen.

Räuchern mit dem Räucherstövchen

Eine Alternative zum traditionellen Räuchern mit Kohle ist das Räuchern von Kräutern mit einem Stövchen. Diese Methode eignet sich, aufgrund der deutlichen geringeren Rauchentwicklung vor allem für das Räuchern in kleinen Räumen.

Folgendes benötigt ihr zum Räuchern mit einem Räucherstövchen:

  • Teelicht
  • Räucherstövchen
  • Kräuter zum Räuchern

Legt euer Räucherwerk oben auf das Metallsieb im Stövchen. Im Anschluss muss nur noch das Teelicht entzündet und in das Stövchen unter die Räucherware gestellt werden.

Räuchern mit Räuchersticks

Eine weitere Möglichkeit mit Kräutern zu Räuchern ist mit Smudges – auch Räuchersticks oder Räucherbündel genannt. Dabei handelt es sich um eng gewickelte Pflanzenbündel die direkt verräuchert werden. Ihr benötigt also keine Kohle und kein Stövchen. Einzig den eben erwähnten Räucherstick.

Zündet nun eure Räucherstick direkt mit dem Feuerzeug an und löscht die Flamme sofort wieder. Wedelt nun mit dem Stick vorsichtig hin und her, so dass die Glut Luft bekommt. Ihr werdet feststellen, dass innerhalb weniger Sekunden ein wohlduftender Rauch entsteht.

Zum Räucherwerk

Welche Kräuter eignen sich zum Räuchern?

Welche Kräuter ihr zum Räuchern verwendet ist vor allem abhängig, was ihr mit dem Räuchern bezweckt und welchen Duft ihr bevorzugt. Im Folgenden möchten wir euch eine kleine Auswahl an Kräutern zum Räuchern geben:

Noch mehr Auswahl an Kräutern zum Räuchern findet ihr übrigens in unserer Shop-Kategorie Räucherwerk.

Räuchert ihr zu Hause? Wenn ja: welche Kräuter oder Mischungen nutzt ihr und warum? Wir freuen uns über eure Erfahrungen und Kommentare zum Thema Räuchern mit Kräutern.

By | 2019-03-05T13:32:44+02:00 März 5th, 2019|Allgemein, News|0 Comments

Leave A Comment