Im Sommer haben wir gerade die Mückenplage hinter uns gelassen, da bescheren uns die sommerlichen Temperaturen bereits das nächste „Problem“. Die Rede ist natürlich von Wespen, die im Sommer besonders aktiv und scheinbar immer in unserer Nähe sind.

Damit ihr euch ganz ohne Chemie auf natürliche Art und Weise vor den Wespen schützen könnt, haben wir im Folgenden einige wirksame Tipps für euch zusammengestellt.

Zunächst ein paar Grundlagen

Damit ihr die Tiere nicht unnötig aufschreckt und aggressiv macht, solltet ihr zwingend hektische Bewegungen vermeiden. Auch wenn es euch schwer fällt, versucht unbedingt ruhig zu bleiben damit die Wespe euch nicht als Gefahr ansieht. Auch das bei vielen beliebte Pusten nach der Weste sollte tunlichst vermieden werden. Grund hierfür ist das im Atem enthaltene Kohlendioxid, welches die Wespen noch aggressiver macht.

Natürlicher Schutz vor Wespen

Ein einfacher erster Schutz vor Wespen ist es, wenn ihr eine alternative Nahrungsquelle – etwas abseits – zur Verfügung stellt. Stellen Sie daher in etwas Abstand zu Ihnen einen Teller mit Weintrauben oder einem kleinen Stück Kuchen bereit, an dem sich die Wespen ohne Probleme bedienen können.

Ätherische Öle gegen Wespen

Viele Gerüche wirken auf Wespen regelrecht abschreckend. Dies können wir uns im Garten zunutze machen und gezielt die Gerüche einsetzen, die uns die gelben Plagegeister vom Leib halten. Hier eignen sich besonders ätherische Öle die – zum Beispiel über eine Duftlampe oder einen Diffuser – mit ihrem intensiven Duft dafür sorgen, dass Wespen schnell das Weite suchen. Als besonders effektiv haben sich hier Lavendel, Eukalyptus, Minze oder auch Thymian erwiesen.

Insektenspray mit ätherischen Ölen selber machen

Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte, kann sich mit einfachen Mitteln auch sein eigenes Insektenspray ohne Chemie und mit natürlichen Zutaten herstellen. Ein zusätzlicher Vorteil: Die enthaltenen Zutaten schützen nicht nur vor Wespen. Sie wirken sich obendrein positiv auf unsere Haut und unser Wohlbefinden aus.

Die Basis unseres natürlichen Insektenschutzes besteht aus ½ Tasse destilliertem Wasser sowie ½ Tasse Hamameliswasser – auch Zaubernusswasser genannt.

Insektenspray mit Minze- und Thymian-Öl

Insektenspray mit Eukalyptus- und Lavendel-Öl

In beiden Fällen gebt ihr die Tropfen der ätherischen Öle zu eurer Basismischung in die Sprühflasche. Die so hergestellte Mischung muss nun noch ordentlich geschüttelt werden, so dass ihr das Insektenspray ohne Probleme schnell und einfach auf eure Haut auftragen könnt.

Wichtig: Wir empfehlen euch, das Insektenspray gegen Wespen nach ca. 2 Stunden neu aufzutragen, damit ein dauerhafter Schutz gegeben ist.

Zum Insektenschutz-Spray

 

Übrigens: Wir bieten euch in unserem Laden sowie in unserem Online-Shop eine große Auswahl an hochwertigen ätherischen Ölen an, die ihr nicht nur für die Herstellung von Insektenspray verwenden könnt.