Jedes Jahr pünktlich zu Beginn der kalten Jahreszeit erwischt sie uns wieder- die Erkältungswelle. Husten, Schnupfen und Heiserkeit erheben den Mahnfinger und zeigen uns an, dass es höchste Zeit ist, dem Immunsystem wieder etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken. In diesem Artikel möchten wir Euch zeigen, wie Ihr mit Kurkuma und Ingwer Eure Abwehrkräfte stärkt, wie Ihr sie am besten zu euch nehmt und mit welchen Kräutern Ihr sie am besten kombiniert, damit sie noch wirkkräftiger werden.

So wirken Ingwer- und Kurkuma Tee

Kurkuma und Ingwer gehören zu den wichtigsten Gewürzen der ayurvedischen und der Traditionellen Chinesischen Medizin und finden dort bereits seit über 4000 Jahren Verwendung. Sie wurden z.B. bei Verdauungsproblemen, Muskelschmerzen, Rheuma,

bei Erkältung oder grippalen Infekten eingesetzt. Aufgrund ihrer Wirksamkeit galten die Wurzelstöcke, auch Rhizome genannt, sogar als heilig. Bei uns fanden Ingwer und Kurkuma aufgrund ihrer verdauungsfördernden Wirkung bis vor Kurzem größtenteils in der Küche als Gewürz ihren Einsatz. Aber diese kleinen überaus gesunden Knollen haben durchaus mehr zu bieten! Viel mehr!

Ingwer

Die zitronige Schärfe der Wurzel gibt schon Hinweise auf die heilsamen Wirkstoffe, die sich erfolgreich gegen Erkältungssymptome einsetzen lassen. Die enthaltenen ätherischen Öle und Scharfstoffe wirken entzündungshemmend, antioxidativ, durchblutungsfördernd und kreislaufstärkend. Ingwer wärmt den Körper, löst festsitzenden Schleim und lindert den Husten. Zusätzlich versorgt er uns mit verschiedenen Mineralien und Vitamin C, welches für eine gute Immunabwehr unerlässlich ist.

Zu den Ingwer-Produkten

Kurkuma

Die kleine Knolle verdankt dem in ihr enthaltenen Farbstoff Curcumin ihre orange-gelbe Farbe und auch ihre Heilkraft. Curcumin wirkt entzündungshemmend, antioxidativ und leberstärkend. Da der Stoff vom Körper in Reinform aber nicht zu 100% aufgenommen werden kann, ist es immer empfehlenswert zeitgleich eine Prise schwarzen Pfeffers zu sich zu nehmen. Das darin enthaltene Piperin sorgt für eine verbesserte Verwertbarkeit und Aufnahme im Körper.

Zu den Kurkuma-Produkten

 

Zubereitung

Ob roh, als Tee, getrocknet oder in Pulverform. Ingwer und Kurkuma sind gesund, lecker und vielseitig einsetzbar.

Hier stellen wir euch einige einfache Rezepte vor, die die Erkaltungssymptome bekämpfen und  schnell Linderung verschaffen.

Variante 1. Roh. Saft!

Bis zu 5 Gramm Ingwer und Kurkuma könnt Ihr pro Tag roh verzehren. Dies entspricht einem etwa 5 cm3 großen Knollenstück. Der Vorteil dieser Variante besteht darin, dass dem Körper alle Inhaltsstoffe zur Verfügung stehen, die in der Wurzel enthalten sind. Sollte euch die Schärfe des Ingwers in diesem Fall aber zu stark sein, ist die nächste Variante vielleicht eher nach Eurem Geschmack.

Variante 2. Tee

Für ein Glas frischen Ingwer Tee oder Kurkuma Tee schneidet Ihr 2-3 ca. 3mm dicke Scheiben von Ingwer oder Kurkuma und gebt Sie in eine Tasse (ca. 150 – 200ml). Gießt heißes Wasser (ca. 80-100°C) dazu und lasst das ganze mindestens 5 Minuten ziehen. Im Gegensatz zu anderen Heiltees müsst Ihr hier aber die Scheiben nicht nach der Ziehzeit entfernen, wodurch jeder Schluck im Geschmack intensiver wird. Etwas Zitrone oder Honig sind hierbei auch immer eine gute Kombinationsmöglichkeit.

Variante 3. Getrocknet und als Pulver (goldene Milch)

Gebt hierfür ca. 1-2 TL getrocknete Wurzelteile oder ½ – 1 TL Wurzelpulver in eine Tasse oder ein Glas (ca. 150 bis 200 ml), gießt heißes Wasser darauf und lasst alles 10-15 Minuten zeihen. Die gröberen Wurzelteile können nach der Ziehzeit abgeseiht werden, das Pulver kann durchaus mitgetrunken werden. Dies ist wohl die schnellste und einfachste Variante, denn die getrockneten Knollen lassen sich wunderbar zu Hause lagern und sind somit auch im Fall einer Erkältung immer sofort griffbereit. Ein Muss für jede Heilkräuter-Hausapotheke!

Zur Goldenen Milch

Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Kräutern

Um ihre wohltuende Wirkung noch zu steigern könnt Ihr Ingwer und Kurkuma mit folgenden Kräutern kombinieren:

Eine besonders erwähnenswerte Mischung mit Ingwer und Kurkuma, die auch traditionell bei Erkältungen eingesetzt wird und zudem wunderbar schmeckt ist die goldene Milch. Ihr könnt Sie entweder nach unserem Rezept selbst anmischen oder eine fertige Mischung bei uns kaufen.