Eine gut sortierte Hausapotheke ist vor allem in der kalten Jahreszeit absolut unerlässlich, denn hier brauchen wir häufig schnelle Hilfe gegen Erkältungen, Halsscherzen, Kopfschmerzen, Grippe, Fieber, Durchfall und noch vieles mehr. Wir möchten euch mit diesem Beitrag zeigen, dass es nicht immer sofort Pharmaprodukte sein müssen, wenn es darum geht die Hausapotheke aufzufüllen. Stattdessen bietet auch die Natur wirksame Heilmittel, die vor allem im Winter nicht in der Hausapotheke fehlen sollten.

Wirksame Mittel gegen Erkältung und grippaler Infekt

Das häufigste Krankheitsbild im Herbst und Winter ist wohl die Erkältung sowie der grippale Effekt. Die Wahrscheinlichkeit sich auf offener Straße, in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Büro, dem Kindergarten oder zu Hause bei der eigenen Familie anzustecken ist groß. Grund genug ein Blick auf die Hausmittel zu werfen, die unseren Körper beim Auskurieren der Erkältung unterstützen können.

Griechisches Eisenkraut
Griechisches Eisenkraut gilt auch heute noch bei vielen Griechen als erste Wahl bei Erkältungskrankheiten und Husten. Durch seine schleimlösende Wirkung und den angenehmen Geschmack sollte griechisches Eisenkraut im Winter in keiner natürlichen Hausapotheke fehlen.

Zum griechischen Bergtee

 

Propolis
Das Naturheilmittel der Bienen wirkt besonders effektiv bei Erkältungen. Auch die nächtlichen Hustenanfälle, mit denen wir in bei einer Erkältung häufig zu kämpfen haben, werden durch die Einnahme von Propolis gelindert.

Zum Propolis Produkt

 

Holunderblüten
Holunderblüten wirken unter anderem harntreibend, schleimlösend und schweißtreibend. Damit eignen sie sich zur Anwendung bei Fieber, Schnupfen und Husten.

Zu den Holunderblüten

 

Pfefferminze
Pfefferminze wirkt ebenfalls aufgrund seiner antibakteriellen, keimtötenden und schmerzstillenden Eigenschaften effektiv bei Fieber und Schnupfen.

Zur Pfefferminize

 

Huflattich
Huflattich gilt als echtes Kraftpaket wenn wir von Husten geplagt sind. Er lindert den Reizhusten und löst außerdem den Schleim im Rachenbereich.

Zu den Huflattichblättern

 

Spitzwegerich
Ebenso beliebt bei Husten ist der Spitzwegerich. Er wirkt bei Husten, Asthma sowie andere Erkrankungen der Atmungsorgane.

Zum Spitzwegerichkraut

 

Vitamin C und Zink
Achten Sie im Winter zusätzlich darauf ausreichend Vitamin C in der Hausapotheke zu haben. Idealerweise nehmen Sie das Vitamin C in Kombination mit Zink ein, welches ebenfalls besonders erfolgreich bei der Vorbeugung sowie Behandlung von Erkältungen eingesetzt werden kann.

Naturheilmittel für Magen und Darm

Neben Erkältungen haben wir häufig auch mit Beschwerden im Magen- und Darmtrakt zu kämpfen. Zu diesem Zweck solltet ihr immer etwas Fenchel, Kümmel und Kamille in eurer Hausapotheke parat haben.

Mittel bei Schlafstörungen und Kopfschmerzen

Vor allem gesunder Schlaf ist wichtig für unseren Körper. Daher empfehlen wir euch etwas Lavendelöl mit in eure Hausapotheke aufzunehmen. Dank seiner spannungslösenden wirkt es nicht nur effektiv bei Kopfschmerzen, es hilft auch bei Unruhe und Einschlafschwierigkeiten.

Zum Lavendelöl

 

Ein weiterer Tipp bei Kopfschmerzen, Migräne und Schlaflosigkeit: Tee aus Waldmeister. Dazu einfach 2-3 Teelöffel Waldmeister mit 150 ml Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

Zum Waldmeister

 

Welche Naturheilmittel sind bei euch fester Bestandteil eurer Hausapotheke? Wir freuen uns über Kommentare oder Nachrichten von euch.