Diese Naturheilmittel helfen gegen Magenschmerzen

Magenschmerzen gehören sicherlich zu den Beschwerden, die jeder von uns schon mehr als einmal erlebt hat. Tatsächlich hat eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände gezeigt: Jeder vierte Deutsche leidet regelmäßig an Magenschmerzen oder Durchfall. Die Ursachen sind dabei recht vielfältig: Stress, fettes Essen, Alkohol oder Genussmittel wie Tabak oder zu viel Koffein gehören zu den häufigsten Ursachen für Magenschmerzen.

Wir möchten euch in diesem Artikel einige Mittel aus der Natur zeigen, welche euch bei der Linderung eurer Magenbeschwerden helfen können.

Die häufigsten Ursachen von Magenschmerzen

Bevor wir uns jedoch anschauen, welche Naturheilmittel gegen Magenschmerzen helfen, sollten wir kurz einen Blick auf die häufigsten Ursachen werfen. Solltest du besonders nach dem Essen an Druck und/oder Schmerzen im Bereich des linken Oberbauchs leiden oder ein sehr unangenehmes Völlegefühl empfinden, kann es sein, dass du unter „funktionaler Dyspepsie“ – im Volksmund eher bekannt als „Reizmagen“ – leidest. Ein anderer Grund könnte auch eine falsche oder ungesunde Ernährung sein. Diese kann dazu führen, dass du bestimmte Lebensmittel nicht (mehr) verträgst und dein Magen hier entsprechend empfindlich reagiert.

Weitere häufige Ursachen für Magenschmerzen sind Stress und andere seelische Belastungen. Sicherlich kennt ihr den Spruch, dass einem etwas sprichwörtlich auf den Magen geschlagen ist. Fakt ist: Unser Magen ist auf eine sehr komplexe Weise mit unserem Gehirn verbunden. Das ist auch der Grund, warum manche Sinneseindrücke wie etwa bestimmte Gerüche oder bestimmte Anblicke dafür sorgen, dass sich uns „der Magen umdreht“.

Bei Frauen treten Magenschmerzen zudem häufig zyklusbedingt auf. In diesem Fall können wir euch unseren Artikel „4 wichtige Heilkräuter für Frauen“ empfehlen.

Was hilft gegen Magenschmerzen?

Im Folgenden haben wir für euch einige Naturheilmittel aufgeführt, die euch bei Magenbeschwerden unterstützen können. Sie sind daher ideal für die Hausapotheke geeignet.

Kräutertee gegen Magenbeschwerden

Es gibt eine ganze Reihe an Kräutern, die bei Magenschmerzen wahre Wunder vollbringen können. Die wahrscheinlich bekannteste Kombination bei Magenbeschwerden ist hier zum Beispiel Fenchel, Anis und Kümmel. Weitere beliebte Kräutertees bei Magenbeschwerden sind Kamille, Pfefferminze oder auch das Gänsefingerkraut.

 

Alternativ kann auch auf fertige Teemischungen zurückgegriffen werden, die von ihren Inhaltsstoffen auf ihre Wirkung hin abgestimmt sind. Hier können wir euch aus unserem Shop unter anderem die folgenden Mischungen empfehlen:

Kräutertee-Mischung „Bauchwohl“
Hierbei handelt es sich um eine hochwertige Bio-Kräuterteemischung mit Malve, Kamille, Eibischwurzel und Süßholzwurzel.

 

Kräutertee-Mischung „Luftikus“
Auch hier handelt es sich um eine hochwertige Bio-Kräuterteemischung mit Malve, Melisse, Ringelblume, Schafgarbenkraut und bitterem Fenchel.

 

Kräutertee-Mischung „Digestiv“
Ob zu Hause oder im Büro: Nicht selten nehmen wir nach dem Essen noch einen Kaffee zu uns. Wir haben hier mit unserer Kräuterteemischung „Digestiv“ eine echte Alternative zum Kaffee geschaffen, die sich durch Baldrian, Kamille, Kümmel und Pfefferminze positiv auf die Verdauung auswirkt.

 

Weihrauchkapseln gegen Magenschmerzen

Viele kennen Weihrauchkapseln als wirksames Mittel bei (Gelenk-)Entzündungen. Was viele nicht wissen: Die Einnahme von Weihrauch kann sich auch positiv bei Beschwerden im Magen-Darm-Bereich auswirken.

 

Allgemeine Tipps gegen Magenschmerzen

Wärme

Neben dem Trinken eines wohlschmeckenden und wärmenden Tees eignet sich auch eine warme Wärmflasche, die auf die Bauchdecke gelegt wird.

Verzicht auf Tabak und Alkohol

Zu viel Tabak und Alkohol reizen unsere Magenschleimhaut. Daher solltet ihr soweit möglich darauf verzichten.

Tee statt Kaffee

Auch wenn wir bereits Tees angesprochen haben: Gerade wenn ihr einen empfindlichen Magen habt, solltet ihr nach Möglichkeit auf Kaffee verzichten. Der Grund: Kaffee wirkt auf den Magen wie ein Wachmacher. Das enthaltene Koffein, die Säure und das Öl regen eure Magenaktivität an, was vor allem bei Menschen mit einem empfindlichen Magen zu Schmerzen führen kann.

Als gute Alternative können wir euch grünen Tee  empfehlen.

 

Schonend essen

Versucht nach Möglichkeit zu regelmäßigen Zeiten und vor allem ruhig zu essen. Nehmt euch Zeit und genießt euer Essen. Bei akuten Magenschmerzen können Kartoffeln, Karotten, Bananen und Zwieback euch helfen euren gereizten Magen zu beruhigen.

Wir hoffen, dass euch unsere Tipps gefallen und euch gute Dienste erweisen, wenn ihr in Zukunft unter Magenbeschwerden leidet. Übrigens: Viele der im Artikel erwähnten Produkte findet ihr auch in unserem Shop. Entweder in unserem Ladengeschäft im schönen Berlin oder in unserem Online-Shop. Solltet ihr Fragen zu einzelnen Produkten haben, sprecht uns gerne an. Das Team der Herbathek freut sich auf euch.

Leave A Comment

Die letzen Beiträge

Kategorien

Jetzt anmelden

Verpassen Sie keine Angebote, Neuigkeiten und Tipps der Herbathek. Für Sie und Ihre Gesundheit.