Service Hotline 030 - 25 79 70 21

Mineralstoffe

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
ddgfd
HERBARIA Blutquick, 250ml
HERBARIA Blutquick, 250ml
Kräuterauszug-Fruchtsaftmischung mit Eisen und Vitaminen. Zur Deckung des Eisen- und Vitaminbedarfs. Inhalt: 250ml
Inhalt 250 ml (3,58 € * / 100 ml)
8,95 € *
ddgfd
HERBARIA Blutquick, 500ml
HERBARIA Blutquick, 500ml
Kräuterauszug-Fruchtsaftmischung mit Eisen und Vitaminen Zur Deckung des Eisen- und Vitaminbedarfs Inhalt: 500ml
Inhalt 500 ml (2,79 € * / 100 ml)
13,95 € *
L-Ornithin
L-Ornithin
Nahrungsergänzungsmittel. Verwandt mit der Aminosäure Arginin, welche aus Ornithin gebildet wird. Inhalt: 60 pflanzliche Kapseln = 35g
Inhalt 35 g (71,14 € * / 100 g)
24,90 € *
ddgfd
Macandro
Macandro
Nahrungsergänzungsmittel zur Versorgung, Erhaltung und Unterstützung. reich an Selen und Zink Inhalt: 75 Tabletten à 500mg
Inhalt 37.5 g (53,20 € * / 100 g)
19,95 € *
Magnesium 3-fach
Magnesium 3-fach
Magnesium 3-fach Zur unterstützenden Versorgung mit Magnesium Inhalt: 60 Kapseln (32 g)
Inhalt 32 g (84,22 € * / 100 g)
26,95 € *
Mineralstoffe -basic-
Mineralstoffe -basic-
Mineralstoffe -basic- Mit Calcium, Magnesium, Natrium und Kalium sowie mit Zink Nahrungsergänzungsmittel Inhalt: 60 Kapseln (54 g)
Inhalt 54 g (46,11 € * / 100 g)
24,90 € *

Mineralstoffe sind die Bausubstanz des Körpers, ohne sie funktioniert im Grunde nichts. Sei es der Stoffwechsel, das Wachstum oder die Blutbildung – nichts von alledem kann ohne Mineralstoffe umgesetzt werden. Zu den wohl bekanntesten wie auch nützlichsten Mineralstoffen gehören Natrium, Magnesium, Kalium, Calcium, Eisen und Jod. Eine ausreichende Versorgung mit all diesen Stoffen ist für den Körper in jedem Fall zu empfehlen, zumal ein Mineralstoff einen anderen nicht ersetzen kann. Wer sich an die bekannte Ernährungspyramide hält, der sollte mit der Zufuhr der verschiedenen Mineralstoffe aber keine Probleme haben. Dennoch kommt es in der heutigen Zeit sehr häufig vor, dass Menschen über Mangelerscheinungen klagen, was meist mit einer ungünstigen Ernährung zusammenhängt. Diese ist meist geprägt von einem ungesunden und stressigen Lebensstil sowie typischen Zivilisationskrankheiten, also beispielsweise Bluthochdruck, Herz- und Gefäßkrankheiten, Übergewicht oder Diabetes. Nicht selten ist der Mangel an Mineralstoffen eine häufige Folge bzw. die Voraussetzung, daß diese Krankheiten entstehen, die sich jedoch mit den richtigen Mitteln wieder ausgleichen lässt. Mineralstoffe fungieren im Körper auch als wichtige Puffer, um giftige Säuren, die durch Nahrung aufgenommen werden oder durch ungünstige Lebensweise auch intern entstehen, zu neutralisieren. Sie befinden sich unter anderem in Depots wie Haaren, Knochen und Zähnen. Durch unsere heutige Lebensweise sind diese Depots oft erschöpft – was oft einher geht mit Haarausfall, dünnere Knochen und Zahnstruktur - und müssen wieder aufgefüllt werden. Neben der Möglichkeit, eine Ernährungsumstellung durchzuführen oder das Leben allgemein gesünder zu gestalten, sind Nahrungsergänzungsmittel als eine einfachere Alternative bekannt, die ebenfalls erfolgversprechend ist. Zudem ist sie sehr viel einfacher in den Alltag zu integrieren.  Abhängig ist der Bedarf an Mineralstoffen außerdem von Alter, Geschlecht, Aktivität, Lebenssituation und Gesundheitszustand, selbst Umgebung und Klima haben darauf Einfluss.

Eingeteilt werden Mineralstoffe in zwei Gruppen, die Mengenelemente und die Spurenelemente. Zu den Mengenelementen gehören Natrium, Kalium, Chlorid, Phosphor und Magnesium, der Körper benötigt sie in relativ großen Mengen. Zu den Spurenelementen gehören hingegen Eisen, Jod, Selen, Zink, Kupfer, Chrom, Fluor oder Silicium, sie sind nur in Spuren – also in Form von wenigen Mikro- oder Milligramm – notwendig.

Um Mineralstoffe aus der Nahrung vollständig umzusetzen, müssen die Nahrungsmittel korrekt zubereitet werden. Obst, Salat und Gemüse gilt es daher sorgfältig, aber nur kurz zu waschen und auch die Garzeiten sollten eher gering gehalten werden. Bei Nahrungsergänzungsmitteln sieht dies anders aus, denn in ihnen stecken die Stoffe in konzentrierter Form. Unterschieden werden muss hierbei jedoch, dass Nahrungsergänzungsmittel sowohl in synthetischer als auch natürlicher Form erhältlich sind. Erstere Variante ist vermutlich den meisten Verbrauchern bekannt, zumal die Präparate in nahezu jeder Drogerie zu finden sind, sie haben jedoch einige negative Eigenschaften. Darunter sind hauptsächlich die chemischen Zusätze zu verstehen, die bei der Einnahme zu Komplikationen führen können und unter anderem Allergien auslösen oder weitere Krankheitsbilder begünstigen. Die natürlichen Mineralstoffe sind hingegen qualitativ hochwertiger und überzeugen zudem durch eine bessere Verträglichkeit und Verwertbarkeit der mineralischen Nährstoffe. Da der Körper sie als natürlich erkennt, muss die Dosis nicht so hoch sein, da sie hochgradig im Körper assimiliert werden.

Deutschland gilt als Jodmangelgebiet, weite Teile der Bevölkerung sind also nur schlecht mit dem Mineralstoff versorgt. Aus diesem Grund darf jodiertes Speisesalz in der Herstellung von Grundnahrungsmitteln verwendet werden, doch auch Nahrungsergänzungsmittel wie Nordseealgen mit einem natürlichen hohen Jodgehalt können bei der Bekämpfung von Jod- Mangelerscheinungen hilfreich sein. Auch Magnesium gilt als beliebtes Ergänzungsmittel, zumal es gerade für den Kohlenhydrat,- Fett- und Eiweißstoffwechsel von entscheidender Bedeutung ist. Gemeinsam mit Natrium und Kalium ist es für die Regulierung der Erregungsleitung der Nerven- und Muskelzellen verantwortlich. Um Mineralstoffe optimal nutzen zu können, sollten und müssen sie teilweise außerdem in Kombination mit Vitaminen zu sich genommen werden. Das gilt unter anderem für Eisen, welches nur in Verbindung mit Vitaminen (Vitamin C) vom Körper aufgenommen werden kann und so die Blutbildung und das Ausscheiden schädlicher Elemente fördert.

Trotz gesunder Lebensweise und abwechslungsreicher Kost besteht nicht zwangsläufig die Gewähr, dass eine optimale Bedarfsdeckung von Mineralien gegeben ist. Damit Mangelerscheinungen vorgebeugt werden kann oder bereits vorhandene Mängel wieder beseitigt werden, ist die Zunahme von Ergänzungsmitteln mitunter ein effektives und vor allem unkompliziertes Mittel. Hier in der Herbathek bieten wir Ihnen verschiedene sorgsam ausgewählte Präparate, die einerseits Ihren Eisen-, Zink-, Calcium- oder Magnesiumhaushalt wieder in Ordnung bringen, andererseits aber auch ökologisch unbedenklich sind bzw aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. Bei der Auswahl unserer Produkte verzichten wir daher auf synthetische Zusatzstoffe oder andere Chemikalien und versuchen Ihnen ein Produkt anzubieten, dass so natürlich wie möglich ist.

In unserer Produktauswahl können Sie beispielsweise Fruchtsaftmischungen finden, die sowohl Vitamine als auch Mineralstoffe für Sie bereithalten. Dies ist insofern wichtig, da einige Mineralstoffe nicht ohne die Zuhilfenahme von Vitaminen umgesetzt werden können. Gleichzeitig werden ausschließlich natürliche Bestandteile wie Kräuterauszüge und Fruchtsäfte genutzt – einige unserer Produkte wie etwa Blutquick von Herbaria sind außerdem auch als diätisches Lebensmittel geeignet. Des Weiteren halten wir klassische Nahrungsergänzungsmittel in Form von pflanzlichen Kapseln bereit, aber auch Mineralstoffe in Pulverform sind im Shop zu finden. Diese haben gegenüber synthetisch hergestellten den Vorteil, dass der Körper sie als natürlich erkennt und in den Organismus einbaut. Weil dies hochgradig und effektiv geschieht, sind kleine Dosen ausreichend. Nahrungsergänzungen wie Mancandro von GSE, welches reich an Selen und Zink ist, bestehen zudem aus kontrolliert biologischem Anbau und sind frei von Gluten, Hefe, Stärke oder Zucker. 

Finden Sie in unserer Produktauswahl die passenden Hilfsmittel, um den Aufbau von Knochen und Zähnen und Haaren, den Wasserhaushalt, den Energiestoffwechsel, die Blutbildung, den Schutz der Körperzellen und vieles mehr zu fördern. Die richtigen Mineralstoffe in hochwertiger und natürlicher Form helfen Ihnen dabei!

Mineralstoffe sind die Bausubstanz des Körpers, ohne sie funktioniert im Grunde nichts. Sei es der Stoffwechsel, das Wachstum oder die Blutbildung – nichts von alledem kann ohne... mehr erfahren »
Fenster schließen

Mineralstoffe sind die Bausubstanz des Körpers, ohne sie funktioniert im Grunde nichts. Sei es der Stoffwechsel, das Wachstum oder die Blutbildung – nichts von alledem kann ohne Mineralstoffe umgesetzt werden. Zu den wohl bekanntesten wie auch nützlichsten Mineralstoffen gehören Natrium, Magnesium, Kalium, Calcium, Eisen und Jod. Eine ausreichende Versorgung mit all diesen Stoffen ist für den Körper in jedem Fall zu empfehlen, zumal ein Mineralstoff einen anderen nicht ersetzen kann. Wer sich an die bekannte Ernährungspyramide hält, der sollte mit der Zufuhr der verschiedenen Mineralstoffe aber keine Probleme haben. Dennoch kommt es in der heutigen Zeit sehr häufig vor, dass Menschen über Mangelerscheinungen klagen, was meist mit einer ungünstigen Ernährung zusammenhängt. Diese ist meist geprägt von einem ungesunden und stressigen Lebensstil sowie typischen Zivilisationskrankheiten, also beispielsweise Bluthochdruck, Herz- und Gefäßkrankheiten, Übergewicht oder Diabetes. Nicht selten ist der Mangel an Mineralstoffen eine häufige Folge bzw. die Voraussetzung, daß diese Krankheiten entstehen, die sich jedoch mit den richtigen Mitteln wieder ausgleichen lässt. Mineralstoffe fungieren im Körper auch als wichtige Puffer, um giftige Säuren, die durch Nahrung aufgenommen werden oder durch ungünstige Lebensweise auch intern entstehen, zu neutralisieren. Sie befinden sich unter anderem in Depots wie Haaren, Knochen und Zähnen. Durch unsere heutige Lebensweise sind diese Depots oft erschöpft – was oft einher geht mit Haarausfall, dünnere Knochen und Zahnstruktur - und müssen wieder aufgefüllt werden. Neben der Möglichkeit, eine Ernährungsumstellung durchzuführen oder das Leben allgemein gesünder zu gestalten, sind Nahrungsergänzungsmittel als eine einfachere Alternative bekannt, die ebenfalls erfolgversprechend ist. Zudem ist sie sehr viel einfacher in den Alltag zu integrieren.  Abhängig ist der Bedarf an Mineralstoffen außerdem von Alter, Geschlecht, Aktivität, Lebenssituation und Gesundheitszustand, selbst Umgebung und Klima haben darauf Einfluss.

Eingeteilt werden Mineralstoffe in zwei Gruppen, die Mengenelemente und die Spurenelemente. Zu den Mengenelementen gehören Natrium, Kalium, Chlorid, Phosphor und Magnesium, der Körper benötigt sie in relativ großen Mengen. Zu den Spurenelementen gehören hingegen Eisen, Jod, Selen, Zink, Kupfer, Chrom, Fluor oder Silicium, sie sind nur in Spuren – also in Form von wenigen Mikro- oder Milligramm – notwendig.

Um Mineralstoffe aus der Nahrung vollständig umzusetzen, müssen die Nahrungsmittel korrekt zubereitet werden. Obst, Salat und Gemüse gilt es daher sorgfältig, aber nur kurz zu waschen und auch die Garzeiten sollten eher gering gehalten werden. Bei Nahrungsergänzungsmitteln sieht dies anders aus, denn in ihnen stecken die Stoffe in konzentrierter Form. Unterschieden werden muss hierbei jedoch, dass Nahrungsergänzungsmittel sowohl in synthetischer als auch natürlicher Form erhältlich sind. Erstere Variante ist vermutlich den meisten Verbrauchern bekannt, zumal die Präparate in nahezu jeder Drogerie zu finden sind, sie haben jedoch einige negative Eigenschaften. Darunter sind hauptsächlich die chemischen Zusätze zu verstehen, die bei der Einnahme zu Komplikationen führen können und unter anderem Allergien auslösen oder weitere Krankheitsbilder begünstigen. Die natürlichen Mineralstoffe sind hingegen qualitativ hochwertiger und überzeugen zudem durch eine bessere Verträglichkeit und Verwertbarkeit der mineralischen Nährstoffe. Da der Körper sie als natürlich erkennt, muss die Dosis nicht so hoch sein, da sie hochgradig im Körper assimiliert werden.

Deutschland gilt als Jodmangelgebiet, weite Teile der Bevölkerung sind also nur schlecht mit dem Mineralstoff versorgt. Aus diesem Grund darf jodiertes Speisesalz in der Herstellung von Grundnahrungsmitteln verwendet werden, doch auch Nahrungsergänzungsmittel wie Nordseealgen mit einem natürlichen hohen Jodgehalt können bei der Bekämpfung von Jod- Mangelerscheinungen hilfreich sein. Auch Magnesium gilt als beliebtes Ergänzungsmittel, zumal es gerade für den Kohlenhydrat,- Fett- und Eiweißstoffwechsel von entscheidender Bedeutung ist. Gemeinsam mit Natrium und Kalium ist es für die Regulierung der Erregungsleitung der Nerven- und Muskelzellen verantwortlich. Um Mineralstoffe optimal nutzen zu können, sollten und müssen sie teilweise außerdem in Kombination mit Vitaminen zu sich genommen werden. Das gilt unter anderem für Eisen, welches nur in Verbindung mit Vitaminen (Vitamin C) vom Körper aufgenommen werden kann und so die Blutbildung und das Ausscheiden schädlicher Elemente fördert.

Trotz gesunder Lebensweise und abwechslungsreicher Kost besteht nicht zwangsläufig die Gewähr, dass eine optimale Bedarfsdeckung von Mineralien gegeben ist. Damit Mangelerscheinungen vorgebeugt werden kann oder bereits vorhandene Mängel wieder beseitigt werden, ist die Zunahme von Ergänzungsmitteln mitunter ein effektives und vor allem unkompliziertes Mittel. Hier in der Herbathek bieten wir Ihnen verschiedene sorgsam ausgewählte Präparate, die einerseits Ihren Eisen-, Zink-, Calcium- oder Magnesiumhaushalt wieder in Ordnung bringen, andererseits aber auch ökologisch unbedenklich sind bzw aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. Bei der Auswahl unserer Produkte verzichten wir daher auf synthetische Zusatzstoffe oder andere Chemikalien und versuchen Ihnen ein Produkt anzubieten, dass so natürlich wie möglich ist.

In unserer Produktauswahl können Sie beispielsweise Fruchtsaftmischungen finden, die sowohl Vitamine als auch Mineralstoffe für Sie bereithalten. Dies ist insofern wichtig, da einige Mineralstoffe nicht ohne die Zuhilfenahme von Vitaminen umgesetzt werden können. Gleichzeitig werden ausschließlich natürliche Bestandteile wie Kräuterauszüge und Fruchtsäfte genutzt – einige unserer Produkte wie etwa Blutquick von Herbaria sind außerdem auch als diätisches Lebensmittel geeignet. Des Weiteren halten wir klassische Nahrungsergänzungsmittel in Form von pflanzlichen Kapseln bereit, aber auch Mineralstoffe in Pulverform sind im Shop zu finden. Diese haben gegenüber synthetisch hergestellten den Vorteil, dass der Körper sie als natürlich erkennt und in den Organismus einbaut. Weil dies hochgradig und effektiv geschieht, sind kleine Dosen ausreichend. Nahrungsergänzungen wie Mancandro von GSE, welches reich an Selen und Zink ist, bestehen zudem aus kontrolliert biologischem Anbau und sind frei von Gluten, Hefe, Stärke oder Zucker. 

Finden Sie in unserer Produktauswahl die passenden Hilfsmittel, um den Aufbau von Knochen und Zähnen und Haaren, den Wasserhaushalt, den Energiestoffwechsel, die Blutbildung, den Schutz der Körperzellen und vieles mehr zu fördern. Die richtigen Mineralstoffe in hochwertiger und natürlicher Form helfen Ihnen dabei!